Brigitte Weninger

Brigitte Weninger

Autorin, Seminarleiterin, Pädagogin und Kreativberaterin

Ich bin HIER. Und alles ist JETZT.

Brigitte Weninger

wur­de 1960 in Kufstein/​Österreich gebo­ren und arbei­te­te 20 Jah­re lang als Kin­der­gar­ten-Päd­ago­gin. 1995 erschie­nen ihre ers­ten Kin­der­bü­cher. Nach dem inter­na­tio­na­len Durch­bruch 1999 folg­te der Sprung in die Selb­stän­dig­keit. Ihre 60 Bücher wur­den in rund 40 Spra­chen über­setzt und z. T. ver­filmt.

Bri­git­te Wenin­ger ist auch als Fach­jour­na­lis­tin, Refe­ren­tin und Semi­nar­lei­te­rin tätig. Sie hält Lesun­gen und Work­shops für Klein- und Kin­der­gar­ten­kin­der und Schü­le­rIn­nen; und Vor­trä­ge und Semi­na­re für Eltern, Päd­ago­gen­In­nen und Biblio­the­kar­eIn­nen. Dabei enga­giert sie sich beson­ders für Lese-, Schreib- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons-Kom­pe­ten­zen (= Liter­acy), Erzähl­kul­tur und Sozia­les Ler­nen.

Sie arbei­tet als freie Tex­te­rin und Krea­tiv-Bera­te­rin für ver­schie­de­ne Unter­neh­men und kura­tiert mit ihrem Bru­der Tho­mas die glück.tage im Kuf­stei­n­erland – ein Fes­ti­val für Lite­ra­tur, Phi­lo­so­phie, Natur und Genuss.

2009 grün­de­te sie mit ihrem Sohn Tom (*1987) die Genuss-Buch­hand­lung wenin­gers fein.kost mit den ange­schlos­se­nen Lite­ra­tur-Initia­ti­ven feinkost.kultur.kufstein und KUFSTEIN LIEST!

2017 kam noch das zentrum.literacy hin­zu, das jähr­lich im deutsch-spra­chi­gen Raum rund 100 Work­shops und Events für Kin­der, Fami­li­en und Bil­dungs-Insti­tu­tio­nen ver­wirk­licht.

Als geprüf­te Berg­wan­der­füh­re­rin und Natur­päd­ago­gin lei­tet Bri­git­te Wenin­ger seit 2001 das Krea­tiv-Pro­gramm des Frauen.Berge.Projekts WILDE KAISERIN und grün­de­te mit Hüt­ten­wir­tin Sil­via Huber die Ers­te Gip­fel­bi­blio­thek der Welt.

Bri­git­te Wenin­ger ist mitt­ler­wei­le Groß­mutter von David (*2011) und lebt mit ihrer Fami­lie in Kuf­stein. Und der nächs­te Anfang?

Der lässt bestimmt nicht lan­ge auf sich war­ten!

Veranstaltungen und Seminare

Bri­git­te Wenin­ger bie­tet ganz­jäh­rig eine Fül­le von Ver­an­stal­tun­gen für ver­schie­de­ne Alters- und Ziel­grup­pen an.
Die Band­brei­te reicht von Lesun­gen und Werk­krei­sen für Kin­der­gar­ten und Schu­le über Vor­trä­ge und Work­shops für Päd­ago­gIn­nen und Eltern bis hin zu mehr­tä­gi­gen Semi­na­ren im Bereich der Per­sön­lich­keits­bil­dung.

Ich liebe neue Wege und Möglichkeiten, und die besondere Kraft, die in jedem Anfangen steckt. Außerdem mag ich außergewöhnliche Geschichten und Menschen; die Natur zu allen Jahreszeiten, und das UnterwegsSein – im Kopf und in der Landschaft …

Neuigkeiten

glück.tage 2019
Kufsteinerland im Glück.

Glück ist das ein­zi­ge Gut, das sich ver­dop­pelt, wenn man es teilt“, sagt ein Sprich­wort. Der bewähr­te Mix aus wun­der­ba­rer Natur, berei­chern­der Kul­tur, kuli­na­ri­schen Genüs­sen und hoch­ka­rä­ti­gen Glück.Vorträgen von Top-Speakern bie­tet vie­le attrak­ti­ve Erleb­nis­se und moti­vie­ren­de Begeg­nun­gen. Nur noch …

Tage
Stun­den
Minu­ten

Kinderfragen

an Brigitte

Ja. 1960 in Kuf­stein in Tirol. Hier bin ich auch zur Schu­le gegan­gen.

Ich lebe und arbei­te in Kuf­stein in Tirol. Das ist ein sehr guter Platz für eine Autorin.

Ich war 20 Jah­re lang Klein­kind-Päd­ago­gin. Seit 1999 bin ich freie Autorin.

Indem man sich eine tol­le Geschich­te aus­denkt und sie erzählt. Das habt ihr auch schon oft getan, des­halb seid ihr eigent­lich alle Schrift­stel­ler! Wenn man aber ein rich­ti­ges Buch machen und es ver­kau­fen möch­te, muss man die Geschich­te auf­schrei­ben und einen Ver­lag suchen, der sie ver­öf­fent­li­chen will.

Manch­mal aus dem “rich­ti­gen Leben” – wenn man mit offe­nen Augen und Ohren durch die Welt geht, erlebt man viel. Man­che Ide­en kom­men aus mei­ner Arbeit mit klei­nen und gro­ßen Men­schen, man­che aus mei­ner eige­nen Kin­der­zeit. Aber eines ist klar: man kann immer nur die Din­ge aus­drü­cken, die schon in einem drin sind.

Ich arbei­te oft in der Nacht. Wenn es ganz still ist, fal­len mir die schöns­ten Sachen ein. Des­halb schrei­be ich auch sehr ger­ne am Berg, im Wald oder an einem ruhi­gen Platz am Meer. Aber Ide­en sam­meln kann ich über­all – sogar im Zug, im Café, oder in der Bade­wan­ne. Ich habe immer ein Notiz-Buch und Stif­te dabei.

Ja, es gibt einen, den ich nie ver­ges­se:

Anfan­gen. Jetzt. Indem du zu war­ten auf­hörst, beginnt alles…”

Er stammt aus einem Buch mei­nes lie­ben Freun­des Heinz Janisch, der die schöns­ten und poe­tischs­ten Kin­der­bü­cher der Welt schreibt.

Ich wür­de schreck­lich gern ganz vie­le Spra­chen beherr­schen, denn ich kann nur eng­lisch. Und Saxo­fon spie­len kön­nen wäre auch toll!

Nicht nur eines, son­dern ganz vie­le: Lieb­lings-Bil­der- und Kin­der­bü­cher, Lieb­lings-Jugend­bü­cher, Lieb­lings-Kri­mis, Lieb­lings-Roma­ne, Lieb­lings-Gedich­te. Haupt­sa­che, das Buch ist gut!

Nein – nur Sil­ber­fisch­chen im Bad. Ich rei­se sehr viel und mei­ne, dass man nur dann ein Tier hal­ten soll, wenn man sich auch stän­dig sel­ber dar­um küm­mern kann.

Sogar zwei! Ich mag Eich­hörn­chen, weil sie so wie ich klein, flink und neu­gie­rig sind und dau­ernd irgend­was sam­meln. Und wenn ich mich in ein Tier ver­wan­deln könn­te, möch­te ich gern eine Bärin sein. Dann wür­de ich mich jeden Herbst dick und satt fres­sen und den gan­zen Win­ter schla­fen.

Nein, über­haupt nicht! Ich war sogar ziem­lich schlimm und wild – aber nur zuhau­se. In der Schu­le hab ich mich immer bemüht, nicht auf­zu­fal­len. Aber nicht aus Ver­nunft, son­dern weil ich Angst vor Stra­fen hat­te.

Wenn jemand etwas rich­tig, rich­tig gut kann: malen, ein Instru­ment spie­len, kochen, Mai-Pfeif­chen schnit­zen, Stei­ne sam­meln, Nase boh­ren, schrei­ben, klu­ge Fra­gen stel­len, weit­spu­cken, träu­men… Zum Glück kann jeder irgend­was ande­res beson­ders gut!

Angst habe ich eigent­lich immer nur um ande­re, nie um mich.

Aber manch­mal fürch­te ich mich vor Leu­ten, die dumm sind, aber sehr viel Macht haben. Denn die kön­nen wirk­lich schlim­me Sachen anstel­len.

Kin­der! Des­halb schrei­be ich ja so ger­ne für sie. Ich glau­be fest dar­an, dass Kin­der­träu­me und Fan­ta­sie unse­re Welt in Bewe­gung hal­ten.

Auf rich­tig gute Freun­de – und auf Bücher! Je älter ich wer­de, des­to wich­ti­ger sind sie für mich.

Ich will 107 Jah­re alt wer­den, das Leben so genie­ßen, wie es gera­de eben ist, immer wie­der neue Wege aus­pro­bie­ren und jeden Tag etwas zu Lachen haben!

Downloads und Presse

Für Inter­view- oder sons­ti­ge Anfra­gen ver­wen­den Sie bit­te das Kon­takt­for­mu­lar. HiRes-Bild­ma­te­ri­al bit­te per Email anfra­gen.
Pres­se­fo­to Bri­git­te Wenin­ger. Bild­nach­weis: @GRETTER, fein.kost, Abdruck hono­rar­frei
Spiel- und Lern­im­pul­se zum minedi­ti­on-The­men­buch “Kind ist Kind”
(PDF)
Kurz­bio­gra­fie
Bri­git­te Wenin­ger
(PDF)